Rover on tour

Logbuch

Fethiye

3 Kommentare

Wir flüchten regelrecht aus der Skopea-Marina in Göcek, weil die Hitze UND die Megayacht-Umgebung einfach zuviel sind. Draußen auf See ist es etwas besser, weil der Fahrtwind kühlt. Zum Segeln reicht der Wind eher selten. In der Bucht von Fethiye ankern wir stadtnah (in Dolmus-Reichweite) und haben dennoch Waldblick und Eisverkauf am Strand. Unser neues Dinghi wird probegefahren. Die Hitze ist fast nicht auszuhalten (ca. 35 Grad). Die Sonne fühlt sich an wie ein zu dichter Heizstrahler und wenn ein Wind kommt, ist es wie ein Föhn oder Warmluftgebläse. Das Wasser bietet bei 28 Grad kurzzeitig Erlösung. Abends gegen 18:00 Uhr lässt Druck der Sonne nach und wir fahren mit dem Bus in die Stadt. Nach dem Essen (mit Warmluftgebläse) erkunden wir diverse Klamottenläden und Banken (mit Klimaanlage). Amüsant sind die Uhrenläden  mit „Genuine fake“, also „authentische Kopien“. Da heute Sonntag ist und die vielen kleinen Ankerbuchten im Golf von Fethiye gerammelt voll sind mit Ausflugsbooten, werden wir heute wohl hier bleiben und die Kunst des Schatten- und Luftzugerzeugens perfektionieren.

Advertisements

3 Kommentare zu “Fethiye

  1. …das kommt uns ja bekannt vor. Als wir mal in Marmaris waren, sind wir nach 3 Tagen auch wieder auf die griechischen Inseln geflüchtet, weil der Meltemi doch die ersehnte Kühlung schaffte. Dann sollten wir mal nicht über das kühle Herbstwetter hier meckern, sondern es genießen, so lange es noch geht und wir uns auch vor der Sonne verstecken müssen. Wir haben heute mal Hafencheck in Varel gemacht – es steht noch!!- und ein paar „alte Bekannte“ getroffen. War nett. Euch scheints ja auch rundum gut zu gehen. Dann genießt weiter die Sonne, den Raki, den Fisch und den Muezzin und bis bald. Die MarySoler

  2. noch ein Kommentar zu Eurer Position: siehr auf dem Satelittenbild gut aus. Richtiger Wald? und etwas bergisch? der Link zu den Positionen ist Klasse,mit der Satellitenoption kann man man sich ein gutes Bild von der Umgebung machen. Kekova habe ich noch nicht gefunden.
    Inge

  3. ich schicke Euch etwas kühle Nordseeluft – z.Zt. Böen bis BF8, das muss es aber nicht sein. Etwas wärmer ist es geworden, aber gegen Eure 35 Grad immer noch sehr kühl mit 15 Grad. Aber ich möchte nicht tauschen. Wohl mit den 28 Grad Wassertemperatur, die bekomme ich hier nur im Schwimmbad in Neuharlingersiel.
    Inge