Rover on tour

Logbuch

05.07.2010

Heute haben wir nichts kaputt gemacht. Vom Rijn in den Pannerdeschkanaal, dann in den Waal, was das Endstück des Rheins ist, dann über den Waal-Maas-Kanaal (!) in die Maas. Waal sehr breit, sehr schwellig, sehr viel Großverkehr und 3,5 kn Strom in unsere Richtung. Dadurch zischen wir mit bis zu 9 kn an Nijmegen vorbei. Die Maas wieder angenehm ruhig und sinnig, kein Strom, Idylle pur, ein Paradies für Ornitologen.  Marysol holt rasend auf. Wie machen die das? Der Waal-Maas-Kanaal inspiriert uns zur “Saga vom Waal-Maas-Kanaal” (siehe extra Seite).

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.