Rover on tour

Logbuch


17.07.2010

Die Maas ist jetzt schon so schmal, dass sie meistenteils durch einen Kanal ergänzt worden ist. Unaufgeregte stille Landschaft, die Zeit lässt für Kaffee und Schokolade. Wir halten Kontakt zu Marysol per Handy, in das wir französische SIM-Cards eingebaut haben. Kaum Franzosen unterwegs, fast nur Holländer, die beidseitig beeindruckende Fendersammlungen präsentieren. Mehrere Briten treffen wir, sogar einen Australier und einen Kanadier. Flusswanderer. 75 Schleusen, 750 km seit Varel.

Advertisements