Rover on tour

Logbuch

Paris (2), (3) und (4)

Das mit dem Regen hat sich erledigt. Paris ist wieder comme il faut. Das heißt phantastisch, chaotisch, inspirierend, überwältigend, anstrengend, überraschend. Jeder Quadratmeter ist einfach Kult. Vielleicht bin ich da auch nicht ganz objektiv. Überraschend ist auf jeden Fall der Wandel zur Fahrradstadt! Nicht nur sind überall breite Fahrradwege und –spuren eingerichtet, auch hat die Stadt Tausende von öffentlichen Fahrrädern an Mietstationen deponiert, die offensichtlich extrem gut ankommen (die ersten 30 Minuten sind gratis!). Zusammen mit den Elektroautos auf Car-Sharing-Basis scheint die Stadt ihren Verkehr in den Griff zu kriegen. Wir lassen uns durch die Stadt treiben – per Fahrrad, Metro, zu Fuß und per Ausflugsboot. Paris ist unmenschlich voll mit Menschen. Natürlich kaum Franzosen. Eiffelturm, Louvre und Notre Dame sind nur nach stundenlangem Schlangestehen zu besichtigen. Aber es gibt soviel anderes!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.