Rover on tour

Logbuch

Pouilly und der Tunnel

DSCI0464

Der Gipfel ist bezwungen! Wir sind über den Berg! Alles gut, hier ein paar Bilder – Text folgt.

Später (aus der Internet-Diaspora):

Der Tunnel war lang. Sehr lang. Genau gesagt 3,34 Kilometer. Und ging die ganze Zeit schnurgeradeaus. Also fuhr man die ganze Zeit auf einen langsam größer werdenden Lichtpunkt zu. Die ersten paar hundert Meter waren noch beleuchtet, danach durchdrangen nur unsere Bugscheinwerfer das Dunkel. Wir haben für den Tunnel eine Stunde benötigt, hochkonzentriert, um nicht mit Mast oder Geräteträger anzuecken. Danach haben wir uns für den Rest des Tages frei genommen. Bis 1987 wurden die Boote hier von einem elektrischen Schlepper durchgezogen, der sich an einer auf dem Boden liegenden Kette vorwärtszog.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.