Rover on tour

Logbuch

Dünkirchen

Hinterlasse einen Kommentar

Der Ebbstrom spült uns von Belgien nach Frankreich, entlang an der grässlich zugebauten Strandlinie. Dünkirchen ist eine seltsame Stadt, weitläufig und ohne wirkliche Höhepunkte. An die schreckliche Kriegsvergangenheit wird man allenthalben erinnert. Wetterbedingt bleiben wir dennoch 2 Nächte und nutzen die Zeit für Wäsche und Reparaturen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s