Rover on tour

Logbuch

Oostende

Ein Kommentar

Heute war ultrafeines Segeln angesagt! Die 4 Stunden nach Oostende bewältigen wir mit einem Durchschnitt von 7 kn! Im Mercatorhafen liegen wir dann angenehm und zahlen dafür 39,42 € für eine Nacht. Entsetzt sind wir von der brutalen Bebauung der belgischen Küste: kilometerlang reihen sich 7- und mehrstöckige Häuser wie eine Mauer am Ufer entlang. Quirliges Treiben auf dem breiten Boulevard davor sowie am Strand. Auch innerhalb der Stadt dominieren Strassenschluchten das Bild. Lecker: Waffeln mit Eis und Schokosauce 🤪.

Ein Kommentar zu “Oostende

  1. Fein, endlich mal ein Tag der das Seglerherz erfreut. Ich freue mich für Euch mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s