Rover on tour

Logbuch

Seagull Bay (2)

Ein Kommentar

So’n Tach is ja wech wie nix. Jetzt gammeln wir schon vier Tage hier rum und finden es immer noch schön. Gewaltige Felskulissen, smaragdblaues Wasser und meist eine kühlende Brise. Von der Sonne will ich an dieser Stelle mal schweigen. Das Wetter ist „verläßlich“. Doch langsam neigen sich unsere Trinkwasservorräte sowie die Amperestunden in den Akkus einem bedenklichen Niveau zu und wir wollen morgen ernsthaft weiter. Den stotternden Kühlschrank konnten wir noch einmal zur Mitarbeit überreden. Versorgt wurden wir hier wieder von fliegenden Händlern. Zweimal am Tag kommt der Bäcker mit frischem Brot und Kuchen, einmal nachmittags der schwimmende Supermarkt und dazwischen taucht immer wieder das Icecream-Boot auf. Außer uns liegt hier ein Schotte mit einer alten Taiwan-Ketsch auch schon länger, die übrige Gesellschaft wechselt lebhaft. Natürlich liegen heute hier 15 Boote in einer Bucht, wo vor drei Wochen nur zwei lagen. Aber das Gelände ist groß und die Möglichkeiten zum Festmachen zahlreich.  Es ist wie an einem beliebten Baggersee: irgendwo findet sich immer noch ein Plätzchen fürs eigene Handtuch.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Seagull Bay (2)

  1. hallo, wo ist seagull-bay 1? und auch die Positionen erscheinen nicht mehr. Habe ich was verpasst?
    Hier mal wieder Nordseewetter: kühl, Schauer, viel Wind. Hoffentlich bei Eurer Rückkehr wärmer, sonst bekommt Ihr einen Schock.
    Bis bald Grüße von Inge