Rover on tour

Logbuch


Ein Kommentar

Ein Loch ist im Schiff

Böse Überraschungen: dass ein paar Roststellen zu behandeln waren, stand ja auf dem Programm. Dass der kratzende Schraubenzieher unterhalb der Scheuerleiste aber plötzlich ins Leere – das heißt ins Schiffsinnere – stieß, war dann doch eher ungeplant. Ein fast dreißig Jahre altes Stahlschiff birgt so seine Überraschungen. Mehrere Reparaturvarianten werden zurzeit erwogen, von Schweißen über Nieten bis Zuspachteln. Ansonsten läuft der Akklimatisierungsprozeß weiter. Dazu gehört auch, dass zwei der vier bestellten Batterien kaputt sind und umgetauscht werden müssen. Aber die Sonne scheint wie verrückt und außer kurze Hosen mit T-Shirt geht gar nichts.

Werbeanzeigen