Rover on tour

Logbuch

Arbeiten am Mast

Nach 1,5 Jahren wird der Mast wieder entpackt, gesäubert und inspiziert. Neues Fockfall eingezogen, Mastterminal für höhergelegtes Fockstag eingenietet, Wasserschäden in den Lampen beseitigt, Wantenspanner geputzt. Eigentlich könnte man den Mast nun bald stellen, wenn nicht – ja wenn nicht

  1.  der Werftchef krank wäre
  2.  der Wasserstand im Hafen abgesenkt wäre und
  3.  der Kran kaputt wäre.
Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.