Rover on tour

Logbuch


am Liegeplatz

Das war ne schwere Geburt – und gesund ist das Kind immer noch nicht. Erst wollte der Seewasserfilter nicht dicht sein, dann der Dieselfilter, dann waren die Schläuche offenbar geschrumpft (?), dann klappte das Anpassen der Gelenkwelle zur Antriebswelle nicht, das Entlüften der Dieselleitung entwickelte sich zur Riesensauerei und als wir starten wollten, war offenbar die Batterie platt (die dauernd am Ladegerät hing). Mit Starthilfe vom Land Rover sprang der Gute aber schließlich an und lief, als ob nie was gewesen wär. Beim Verholen zum Liegeplatz war leider mächtiges Geklapper und Gejaule aus dem Motorraum zu hören (Klappern = Gelenkwelle, Gejaule = Stopfbuchse??). Und der so aufwändig restaurierte Motorraum ist voll klebrigem Frostschutz und schmierigem Diesel. Trotzdem, wieder ein Schritt weiter.

Werbeanzeigen


Rover schwimmt wieder!

Nach 14 Monaten Werft endlich wieder im Wasser! Hat alles super geklappt, kein Kratzer an der neuen Farbe. Den Motor haben wir auch gleich reingesetzt, muss noch ausgerichtet und angeschlossen werden. Da der Platz unterm Kran sofort wieder freigemacht werden musste, sind wir mit langer Leine ans gegenüberliegende Ufer gerudert und haben das Schiff dann sanft rübergeholt. Bestes Herbstwetter, windstill.