Rover on tour

Logbuch


Maddalena bis Cala Volpe

La Maddalena: unsere erste Stadt in Italien. Wie aus dem Bilderbuch: Vespas knattern, Fiats hupen, Glocken läuten, Carabinieri stolzieren vorbei, Siesta von 12 bis 17 Uhr. Und wir mittendrin. Der Höhepunkt des öffentlichen Lebens scheint ab 23 Uhr zu beginnen. Vorher ist es einfach zu heiß. Ich muss unbedingt Italienisch lernen. Anders und Britt-Marie sind heute morgen dann zum großen Schlag rüber ans ialienische Festland gestartet. So tingelten wir heute allein durch das Maddalena-Archipel bis nach Porto Cervo. Geblieben sind wir dort nicht, denn Boote unter 20 Meter haben hier nicht wirklich eine Existenzberechtigung. Nach mehreren vergeblichen Versuchen, eine geschützte Ankerbucht ohne Schwell und fiese Unterwasserfelsen zu finden, landen wir schließlich in der Cala Volpe und alles ist gut.

Advertisements